Juli 2014

Luca von der Hofreite ist bei uns eingezogen. Wir sind glücklich, wieder einen Hovawart im Haus zu haben. Dieser sehr lebhafte Welpe hält uns auf Trab und bringt uns wieder zum Lachen.



Februar/ März 2014

In diesem Frühjahr haben wir  zuerst Calimba über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen. Sie hatte eine nicht geklärte Auto-Motoneuron-Erkrankung, vielleicht ausgelöst durch eine Toxoplasmose- oder Neosporeninfektion. Selbst die Universitätsklinik in Gießen konnte, trotz aufwendiger Untersuchungen, die Ursache der Erkrankung nicht sicher klären. 
Wir behalten sie in Erinnerung als eine lebhafte Junghündin mit viel Unsinn im Kopf.

Lotta folgte ihrer Tochter kurz vor ihrem 9. Geburtstag über die Regenbogenbrücke.  Sie war eine Traumhündin, die unser Leben bereichert hat,  nicht zuletzt als Mutter von 26 Wibbelstätzen. 










07.04.2013

Die C-Wibbelstätze sind seit einer Woche ausgeflogen. Alle haben sich in ihren Familien gut eingelebt.

Baghira aus dem B-Wurf hat eine A1-Hüfte. Wir freuen uns mit ihrer Familie.

27.03.-31.03.2013

Ereignisreiche Tage liegen hinter uns: Chippen, Blutabnahme, Impfen durch die Tierärztin, Endabnahme durch die Zuchtwartin des RZV´s, die Tage waren gut gefüllt.

Wieder wurde allen Wibbelstätzen große Menschenfreundlichkeit und lebhaftes Temperament bescheinigt.

Am Karfreitag kehrte noch einmal Ruhe ein, bevor die Wibbelstätze am Wochenende in ihre neuen Familien umgezogen sind. 

Capri, Calypso und Clooney mit gemeinsamer Beute

Calimba und Caracho auf den von Caracho "bereitgelegten" Geschirrtüchern


Abschließend haben wir noch einmal Portraits gemacht und Abschiedsfotos vor dem "Wein(en")fass.

Wir wünschen allen Familien viel Freude mit ihrem Wibbelstätz und hoffen, dass sich alle Erwartungen an das neue Familienmitglied erfüllen.

Calypso heißt jetzt Frodo und lebt nun in Solingen und darf Hühner und Gänse bewachen.


Caracho heißt jetzt Sam und zieht ins Oberbergische. Er wird seine Schwester Calimba in der Welpenschule auf dem RZV-Platz in Gummersbach-Lieberhausen wieder treffen.


Clooney bekommt einen neunjährigen Hovawartbruder Archie und wird von drei Kindern(Jugendlichen) in Rheinberg bespaßt. Er fügt sich mit seinem Namen Clooney prima in eine C-Namen-Familie ein.

Calimba vergrößert unser Rudel und wird uns und Lotta nun auf Trab halten.

Capri, jetzt Sola, zieht nach Meerbusch und bekommt eine jugendliche Hundeführerin und einen Pudelbruder Krümmel.
Vielleicht trifft sie am Rhein einmal ihren Halbbruder Archy aus dem A-Wurf.



26.03.2013
Heute haben wir mit Unterstützung unserer Freundin Britta mit den Wibbelstätzen wieder einen Ausflug mit Autofahrt unternommen. Dieses Mal war auch ein Chip in der Fotokamera...
Besonderen Spaß haben sie an den Laubbergen unterhalb der Bäume.





24/25.03.2013

Das letzte Wochenende vor dem Abschiedswochenende hat alle Familien zusammengeführt (fast).




Am Sonntag kam sogar Papa Eragon vom Feldatal aus Thüringen!!! mit seiner Familie angereist um die Wibbelstätze kennenzulernen und Lotta wiederzusehen. Ganz herzlichen Dank an seine Familie, die den weiten Weg auf sich genommen hat.

Lotta und Eragon haben sich wieder prächtig verstanden. Sie tobten zwischen Welpen und vielen Zweibeinern durch den Garten.


Der kalte Ostwind hat dann irgendwann alle Zweibeiner zur heißen Suppe und Kuchen nach drinnen getrieben.


22.03.2013

Der Frühling hat bisher nur auf dem Kalender angefangen.
Die Minusgrade machen den Wibbelstätzen aber nichts aus. Sie toben durch das Gelände. Als neues Spielgerät ist heute der große Sitzball in den Auslauf gekommen. Auch er wird als Beute gejagt. Lotta schaut dem Treiben zu und passt auf, wenn sie nicht gerade mitmacht.




Drinnen
halten die Wibbelstätze uns oft von der Hausarbeit ab. Sie genießen die Streicheleinheiten und bevorzugen Schoßplätze, wenn sie ihnen geboten werden.


18.03.2013
Alle C-Wibbelstätze haben ihre Familien gefunden! Sie bleiben in unserer Nähe in Nordrhein-Westfalen, Calimba bleibt bei uns.

Der große Auslauf ist eröffnet. Die Wibbelstätze lernen Hügel, Böschungen, Kies, Gitterroste und Balancierbaumstämme kennen.







Sie nehmen Fahrt auf und galoppieren durchs Gelände.

Calypso

Caracho

Clooney

Calimba

Capri

Caracho und Capri im Versteck

Mama Lotta ist unterwegs, da erobern wir ihren Liegeplatz!

17.03.2013
Bobbes/Filou und Berta/Neele aus dem B-Wurf haben in Gummersbach bei winterlichen Bedingungen ihre Jugendbeurteilung bestanden. Einen herzlichen Glückwunsch an  ihre Familien, die die Hunde so gut gefördert und vorgestellt haben!




13.03.2013

Die Zeit vergeht, die C-Wibbelstätze sind schon fast sechs Wochen alt.


Am 08.03.2013 gab es die Zwischenbeurteilung durch die Zuchtwartin Frau Mirbach.

Sie lobte den sehr harmonischen Wurf und bescheinigte auch Lotta, eine vorbildliche Mutter zu sein. Lotta nimmt ihre Erziehungsarbeit sehr ernst, sie spielt mit den Welpen, fordert deren Unterordnung ein. Aber auch gemeinsames Kuscheln und Ruhen stehen auf der Tagesordnung.








Nach den fast sommerlichen Temperaturen lernen die Wibbelstätze jetzt Eis und Schnee kennen. Sie toben durch die winterliche Pracht und schlafen entweder im Häuschen oder erhöht im Sonnenschein. Stärkung gibt es an der Schneebar.





Clooney

Caracho

Calypso

Capri

Calimba


06.03.2013

Die frühlingshaften Temperaturen und der Sonnenschein locken jugendliche Zweibeiner in den Welpengarten.














04.03.2012


Ab heute gibt es Milchgetränke nur noch im Stehen...


02./03.03.2013

Mit den ersten Sonnenstrahlen ist die Freiluftsaison für die Wibbelstätze eröffnet.  Zunächst gibt es den kleinen Welpenauslauf mit vertrauten und vielen neuen Spielgeräten: Wippe, Tunnel, Baumstümpfe, Hundehütte. Auch akustisch erweitert sich das Spektrum: Glockenläuten, Hubschrauber, das Bellen fremder Hunde.






Viele Besucher sind Garanten für Streicheleinheiten und Spielangebote.
Auch menschliche Zöpfe sind eine willkommene Beute. Nach den vielen Aktivitäten ist wieder Schlafen angesagt.

            
 


Dann gibt es Picknick für die Wibbelstätze
.



01.03.2013

Die Wibbelstätze sind gestern vier Wochen alt geworden. Die Portraits zeigen, dass sie immer längere Schnauzen bekommen.

Calypso

Caracho

Clooney

Calimba

Capri

Immer mehr
Spielgeräte fordern und fördern die Motorik. Geräuschspielzeuge wie Sockenrappeldosen gewöhnen sie an die unterschiedlichsten Geräusche.

Die Phasen des Spiels werden länger. Entweder wird alleine Beute gemacht und in Sicherheit gebracht oder es wird gemeinsam gerauft und im Welpengalopp durch die Gegend getobt.












24.02.2013

An diesem Wochenende haben unsere fünf Wibbelstätze viel Besuch bekommen. Lotta war ganz entspannt. Die Wibbelstätze haben neugierig fremde Socken und Hände erforscht...

Sie sind jetzt so groß und schwer, dass allen die Welpenhalsbänder passen.

Zwei fast gleiche Fotos zeigen wie sich das Äußere immer mehr verändert.

Auch im Verhalten zeigen sich Fortschritte: erste Beute wird getragen und vor den Geschwistern in Sicherheit gebracht. Die spielerischen Zweikämpfe werden energischer und mit gefährlichem Knurren begleitet. Die Zähne werden an den unterschiedlichsten Materialien ausprobiert. Heiß begehrt sind die Tatarbällchen, die es jetzt einmal am Tag gibt.
 


22.02.2013

Die Wibbelstätze sind drei Wochen alt. Da wird es Zeit für eine neue Portraitserie. Dieses Mal auf dem Arm des Züchters:

Calypso


Caracho


Clooney


Calimba


Capri

20.02.2013

Die Milchzähne sind durchgebrochen und Lotta hat zum ersten Mal geknurrt, als Clooney zu intensiv seine Zähne an ihrem Ohr ausprobiert hat.
Die Gewichte liegen jetzt bei allen um 1500gr.


Wir habe den kleinen Auslauf vor der Wurfkiste geöffnet. Nur ein kleines Begrenzungsbrett verhindert, dass die Wibbelstätze im Schlaf aus Versehen aus der Wurfkiste purzeln. Wenn sie wach werden, verlassen sie das mollige Lager, steigen über das Begrenzungsbrett und verrichten ihre Geschäfte außerhalb, meistens...


Neugierig erforschen sie den größeren Bewegungsraum, lernen die unterschiedlichen Untergründe kennen, beschnuppern intensiv alle Gegenstände und uns.

Wenn sie müde sind, streben sie zielsicher in die Wurfkiste und verarbeiten die neuen Eindrücke im Schlaf, entweder an ein Geschwister gekuschelt, aber auch schon mal einzeln liegend. Clooney schläft am liebsten unter dem hinteren Abstandsbrett.



Ihr Verhaltensrepertoire wird immer größer: Bellen, Knurren, die Geschwister umstoßen, beknabbern, sich putzen, wedeln...





14.02.2013

Die C-Wibbelstätze sind zwei Wochen alt. Die Augen öffnen sich und sie entdecken sich gegenseitig.













Wenn Lotta in die Wurfkiste steigt, bringt sie alle erst einmal in Bewegung. Noch schwankend entdecken die fünf die Ausmaße der Wurfkiste.





Aber dann geht es wieder an die Milchbar, an der es jetzt schon enger wird.



9./10.02.2013

In Köln tobt der Karneval.
Deshalb auch aus der Wurfkiste ein kräftiges "Kölle Alaaf"!




Die C-Wibbelstätze beschäftigen sich nach wie vor mit drei Aufgaben:
Essen, Schlafen, Wachsen. Die Hinterbeine werden schon unter den Körper gezogen. Calypso und Clooney haben das Gewicht von 1 kg überschritten. Morgen ist es sicher bei allen soweit.









Lotta hat schon wieder Lust auf kleine Spaziergänge. Sie entscheidet, wann es unbedingt wieder nach Hause gehen sollte. Kaum zur Haustür hinein, möchte sie sofort zu ihren Kindern. Vorher müssen aber die Pfoten und der Bauch gewaschen werden, weil leider auf den Gehwegen trotz Verbots viel Salz gestreut wird.


4.2.2013

Alles hat sich gut eingespielt. Die Milchbar ist 24 Stunden am Tag geöffnet.




Als Mutter kann man mehrere Tätigkeiten gleichzeitig verrichten:

z.B. Kinder füttern und selber essen, ausnahmsweise im Bett


Kinder füttern und gleichzeitig für Sauberkeit sorgen.
 
Heute war Ines Mirbach die Zuchtwartin da und hat sich die Wibbelstätze genau angeschaut. Sie lobte den gleichmäßigen Wurf, besonders die Marken des schwarz-markenen Quartetts. Sie war erstaunt wie fit Lotta bereits wieder ist.

Lotta leistet es sich jetzt schon mal das Welpenzimmer kurzzeitig zu verlassen, nicht nur um ihre Geschäfte zu verrichten, sondern um ihren Job als Wächterin wieder auf zu nehmen, fremde Katzen zu verjagen, Postboten und andere fremde Menschen zu melden, Vertraute stürmisch zu begrüßen.



2.2.2013

Heute gab es den ersten Termin für Portraitfotos. Es ist gar nicht so leicht, die Wibbelstätze ins Bild zu bekommen. Sie streben doch wieder zu den Geschwistern und Mama Lotta und sind dadurch fast ständig in Bewegung. Wir wollten ihnen keinen Stress bereiten, deshalb leben wir gerne mit der bescheidenen Fotoqualität.

Außerdem hat der Familienrat getagt und die Namen der C-Wibbelstätze festgelegt.

Zuerst, wie es halt in der Hundezucht so ist, die Herren:

Ich heiße Calypso.


Ich heiße Caracho.


Obwohl ich ein blonder Herr bin, heiße ich Clooney.

Jetzt kommen unsere beiden Damen in typischen Mädchenfarben, was die Halsbänder betrifft:


Ich heiße Calimba.


Ich heiße Capri.



1.2.2013

Über alle Kommunikationskanäle erreichen uns Glückwünsche zur Geburt der C-Wibbelstätze.

Wir bedanken uns hier schon einmal zentral bei allen ganz herzlich.

Die ersten Fotos unseres C-Wurfes:





Für Lotta ist es eine Wonne ihre Kinder zu säubern. An eine große Kinderschar gewöhnt, startet sie das Putzprogramm für die fünf Welpen gleich mehrfach hintereinander. So sind unsere Welpen wohl die saubersten der Welt!


31.01.2013
Die Kraft der Fünf


Nach einer langen Nacht sind sie nun endlich da, die C-Wibbelstätze!
Es ist ein Kaiserschnitt geworden. Lotta genießt  ihre überschaubare Kinderschar, nämlich 2 schwarz-markene Rüden, 1 blonden Rüden und
2 schwarz-markene Hündinnen!

Die Gewichte liegen zwischen 540 und 570 gr.
Jetzt ist Trinken bei Mama für die Welpen angesagt und Lotta ruht sich dabei aus.


29.01.2013

Lotta lässt sich mit der Geburt der C- Wibbelstätze Zeit. Ihr und den Welpen in ihrem Bauch geht es gut.. Wir üben uns in Geduld...

25.01.2013

Die Welpenbewegungen sind deutlich zu sehen und zu spüren. Bald wird es den kleinen Wibbelstätzen zu eng...

Lotta, unser Tönnchen, liebt nach wie vor die Spaziergänge, zur Zeit die weiße Pracht in den Wäldern. Ob in der Luft oder unter der Schneedecke, es gibt immer Interessantes zu beobachten und zu beriechen.




Zu Hause geht es dann gemütlicher zu. Platt wie eine Flunder ruht sie mit ihrem Kugelbauch auf den kühlen Fliesen.


11.01.2013

Lotta hat zwei Drittel ihrer Trächtigkeit hinter sich.

Das Bewegungsprogramm bleibt gleich, damit sie fit in die Geburt geht.           Sie joggt mit Erika noch jeden Tag, nur das Tempo wird gemütlicher. Kopfarbeitet leistet sie mit der von ihr so geliebten Nasenarbeit.

Sie hat bisher 2 kg zugenommen, von einer Taille kann man nicht mehr sprechen. Die größte Gewichtszunahme erfolgt aber erst in den nächsten 16 Tagen. Lottas Appetit ist ungebremst. Sie bekommt jetzt drei sehr hochwertige, calciumreiche Mahlzeiten.


20.12.2012

Es steht fest: Lotta ist trächtig!!!  Dies erklärt auch ihren ungeheuren Appetit und ihr großes Schmusebedürfnis.   

Im Ultraschall konnten wir heute mehrere Fruchtanlagen erkennen. Wir freuen uns auf die kleinen Wibbelstätze!



Errechneter Geburtstermin ist der 27.01.2013.                                                 Lotta hat sich im A- und B-Wurf  allerdings 1-2 Tage mehr als errechnet, Zeit gelassen.

Die Welpen können zu Ostern in ihre neuen Familien umziehen.


25. November 2012

Heute wurde Lotta  von Eragon vom Feldatal gedeckt.                                    

   

Zuerst haben Lotta und Eragon sich nach Hundeart begrüßt,


dann ausgiebig miteinander getobt


und dann Hochzeit gehalten

November 2012

Berta/Neele aus dem B-Wurf hat mit 17 Monaten als erster Hund des B-Wurfs ihre Begleithundprüfung bestanden. Ein dickes Kompliment an das Team Heike und Neele.

Lotta hat ihre Hitze!!!

Oktober 2012

Wir fahren nach Thüringen, damit Lotta den Deckrüden des C-Wurfs, Eragon vom Feldatal, kennen lernen kann. Die beiden Hunde verstehen sich prächtig und spielen ausgelassen miteinander. 


Anton, der einzige schwarz-markene Rüde des A-Wurfs hat seine Begleithundprüfung bestanden und ist mit Heidi jetzt im Turnierhundesport aktiv. Er hat schon an zwei Turnieren teilgenommen.


27. September 2012

Der A-Wurf feiert seinen 3. Geburtstag, herzlichen Glückwunsch allen 10 Hunden und ihren Familien!


August 2012

Der Urlaub ist zu Ende. Wir waren in den französischen Alpen zum Wandern. Eine Woche haben Freunde von uns mit ihrem Labradoodle Toni mit uns zusammen Urlaub gemacht. Die Wanderstrecken suchten wir so aus, dass immer wieder Gewässer zum Abkühlen einladen.


Uns erreichen von vielen Wibbelstätzen Urlaubsfotos.


17.06.2012

Nachzuchtbeurteilung für die B-Wibbelstätze in Dortmund


Alle 11 Hunde sind mit ihren Familien gekommen. Ein herzliches Dankeschön von uns. Es war spannend zu sehen, wie sich alle entwickelt haben. Bei strahlendem Sonnenschein, eine Seltenheit in diesem Sommer, wurden alle beurteilt in Aussehen und Verhalten. Auch Karin und Paul mit Ivo, dem Vater des B-Wurfs, waren gekommen und so gab es ein komplettes Familienfoto.


09.06.2012

Die Wibbelstätze des B-Wurfs haben ihren ersten Geburtstag!

Herzlichen Glückwunsch!


April 2012

Aylu ist erfolgreich im Turnierhundesport.

Ihren ersten Vierkampf VK1 hat sie als beste Anfängerin und als Gesamtsieger

ihrer Altersgruppe bewältigt. Herzlichen Glückwunsch an Petra und Aylu!



November 2011

Am 27.9. sind die A-Wibbelstätze zwei Jahre alt geworden. Archy hat noch vor seinem Geburtstag die Zuchttauglichkeitprüfung abgelegt.Im Oktober haben Aylu und Archy die Begleithundprüfung bestanden.

Wir haben Artus in Potsdam besucht.


Sptember 2011

Aura-Maya aus dem A-Wurf hat nun auch ihr Ergebnis des HD-Röntgens. Sie hat eine A1-Hüfte!!! Herzlichen Glückwunsch.


Damit sind nun alle in Deutschland lebenden A-Wibbelstätze (neun) HD-frei.


09.06.2011 Die 11 B-Wibbelstätze werden geboren.

Es ist ein Sommer, der nicht allzu viele Hitzetage hat. Wir genießen die Tage mit den Welpen im Garten und im Haus. Auch Peter Thome, der Vorsitzende des RZV´s kommt zu Besuch. Der Vater des B-Wurfs, Ivo vom Teckenhahn, kommt aus seiner Zucht.

      

 

15.05.2011


Archy hat mit seiner Hundeführerin Moni auf der CAC-Schau in Gummersbach in seiner Altersklasse ein V2 (vorzüglich) erreicht! Unter anderem wurde besonders seine nach wie vor rabenschwarze Nase erwähnt.




09.04.2011

Addie (Lieke) hat als erste des A-Wurfs ihre Begleithundeprüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch an das Team Lieke und Katja!

19.03.2011

Archy hat in Dortmund seine Jugendbeurteilung bestanden. Wir freuen uns mit seiner Familie!


Archy hat auf der Schau in Rheinberg in seiner Altersgruppe den vierten Platz erreicht! Herzlichen Glückwunsch!